• Mo. Mai 27th, 2024

Angelaufenes Silberbesteck mit Alufolie reinigen

Geheimrezept Alufolie? In Verbindung mit Salz und Wasser hilft sie dabei, Silberbesteck wieder glänzen zu lassen. (zu dpa: «Angelaufenes Silberbesteck mit Alufolie reinigen») (Urheber/Quelle/Verbreiter: Kai Remmers/dpa-tmn/dpa)

Wer angelaufenes Silberbesteck sauber bekommen will, braucht dafür nicht viel: Alufolie, Salz und kochendes Wasser. Darauf weist die Verbraucherzentrale NRW hin.

Außerdem: eine Glas-, Keramik- oder Porzellanschüssel, die man komplett mit der Alufolie auslegt. Metallschüsseln sind den Verbraucherschützern zufolge dafür nicht geeignet.

Fenster öffnen nicht vergessen

Das Besteck breitet man nun auf der Alufolie aus. Anschließend das Salz und das kochende Wasser im Freien oder in einem gut gelüfteten Zimmer dazu geben. Denn bei der Prozedur entsteht Schwefelwasserstoff, der nach faulen Eiern riecht. 

Nun das Ganze ein paar Minuten ziehen lassen. Trocknet man das Silberbesteck danach mit einem weichen Tuch ab, sollte es wieder glänzen. Das Verfahren funktioniert übrigens auch mit angelaufenem Silberschmuck, wenn er keine Steine enthält.

Rostflecken auf Besteck mit Putzstein entfernen

Bei Flugrost kommt Alufolie allerdings an Grenzen: Auch wenn praktisch klingt, kann eine zusammengeknüllte Alufolienkugel im Besteckkasten der Spülmaschine Flugrost auf Besteckteilen nicht wirksam verhindern. 

Zwar kann im Prinzip ein Stück unedles Metall, hier das Aluminium, das edlere Metall vor Korrosion schützen. Doch damit das funktioniert, müssten der Verbraucherzentrale NRW zufolge beide Metalle elektrisch leitend verbunden sein. Alufolie im Besteckkorb berühre jedoch nicht alle gefährdeten Edelstahl-Besteckteile. 

Die gute Nachricht: unschönen Rostflecken auf dem Besteck lassen sich mit Putzsteinen oder Wiener Kalk aus Calcium-Magnesium-Carbonat entfernen.