• So. Jun 16th, 2024

Sommer-Hack: Mit Muffinförmchen gegen Insekten im Glas

Können Muffinförmchen das Getränk vor Insekten schützen? (Urheber/Quelle/Verbreiter: Christin Klose/dpa-tmn)

Ameisen, Fliegen, Wespen – sie alle lieben süße Säfte oder Limonaden. Ein Getränk im Freien zu genießen, kann da schon mal zur nervlichen Belastungsprobe werden. Aber wie deckt man das Glas möglichst gut ab, sodass Insekten nicht hineingelangen können?

Tiktok, Instagram und Co. sind voll von Lifehacks, für fast jedes Problem gibt es eine simple Lösung, die nur wenige Handgriffe erfordert und nicht teuer sein soll. So auch fürs Abdecken von Gläsern. Ein umgedrehtes Muffinförmchen soll das Getränk im Sommer vor Insekten schützen.

Doch wir wissen, dass das Internet nicht immer die Wahrheit sagt. Deshalb haben wir den Tipp in unserem Hack-Check getestet. Hält der Lifehack, was er verspricht – oder ist er ein Flop?

Und so geht’s: Ein Papierförmchen für Muffins einfach umgedreht auf eine Flasche oder ein schmales Glas stülpen und einen Strohhalm durch das Papier stecken.

Schlitz für Strohhalm ins Förmchen schneiden

Fazit: Der Hack funktioniert gut. Die Muffinförmchen lassen sich durch leichtes Andrücken optimal ans Glas anpassen und behalten sogar ihre Form. Allerdings kann man den Strohhalm nicht einfach durch das Förmchen stechen. Dafür ist das Papier zu stabil.

Für Papierhalme kann man mit einem Messer vorsichtig einen kleinen Schlitz in das Papier schneiden – und für dickere Glashalme ein kleines Kreuz. Durch das Loch lässt sich der Trinkhalm dann einfach durchstecken.

So kann man seine sommerliche Erfrischung zumindest weitgehend schützen. Allerdings: Eine komplette Sicherheitsgarantie gegen summende Mittrinker bietet auch der Förmchen-Hack nicht.